Taufe

Liebe Tauffamilie,

die Taufe ist ein ganz besonderes Geschenk - neben der Liebe und Zuwendung in der Familie -, das Sie Ihrem Kind mit auf den Lebensweg geben. Die Taufe ist als Segenshandlung und als Handeln Gottes am Täufling in allen christlichen Kirchen unumstritten. Sie macht Gottes voraussetzungslose und bedingungslose Liebe zu den Menschen anschaulich und stellt uns zugleich in den weltweiten Horizont der Christenheit.

Die Taufe ist ein Versprechen Gottes: "Du bist auf deinem Weg nicht allein, ich gehe mit dir. Du gehörst zu mir."

Es lohnt sich, das Fest der Taufe umsichtig vorzubereiten. Zu diesem Zweck wird ein Taufgespräch stattfinden.

Melden Sie sich (möglichst frühzeitig) bei Ihrem zuständigen Pfarramt um einen geeigneten Taufsonntag zu finden und um einen Termin für das Taufgespräch festzulegen. Die Taufe findet in der Regel im Gottesdienst am Sonntag Vormittag statt.

Im Vorfeld vom Taufgespräch geht Ihnen ein Informationsbrief zur Taufe mit einer Anmeldung zur Taufe zu.

Ganz wichtig ist es, geeignete Paten für Ihr Kind zu finden! Wünschenswert sind zwei evangelische Paten.

  • Mitgliedschaft in einer christlichen Kirche ist Voraussetzung für das Patenamt. Kirchenmitgliedschaft der Paten bitte durch eine „Bescheinigung zur Übernahme des Patenamtes“ belegen. Die Paten beantragen die Mitgliedschaftsbescheinigung bei dem Pfarramt, wo sie Gemeindeglieder sind (in der Regel an ihrem Wohnort). Die Bescheinigungen sind zum Taufgespräch bereitzuhalten.

  • Die Konfirmation (Firmung bei kath. Paten) ist eine wünschenswerte Voraussetzung für das Patenamt.

Schön ist es, wenn auch die Paten am Taufgespräch teilnehmen können.

Wählen Sie einen Bibelvers, den Sie Ihrem Kind als Taufspruch mit auf den Lebensweg geben möchten. Überlegen Sie, was Ihnen an diesem Vers besonders wichtig ist! Gehen Sie selbst in der Bibel auf Entdeckungsreise oder auch im Internet: www.taufspruch.de

Gemeinsam wollen wir in diesem Gottesdienst mit Taufe Gott loben und zu ihm beten. Die Taufe findet in der Regel im Eingangsteil des Gottesdienstes, vor der Predigt statt. Sollte Ihr Kind im Verlauf des Gottesdienstes etwas unruhig werden, dann können Sie getrost in einen Raum im Gemeindehaus ausweichen, bis Ihr Kind wieder versorgt ist.

Verwandte und Bekannte sind herzlich eingeladen, den Gottesdienst mit zu gestalten, zum Beispiel durch Musik, Gebete und Lesungen.
Taufkerzen sind eine schöne Erinnerung an die Taufe und werden von den Eltern oder Paten gerne mitgebracht! Viele gestalten sie ganz individuell.

Wir wünschen Ihnen eine gute Vorbereitung von diesem einmaligen Fest und verbleiben bis zu einer persönlichen Kontaktaufnahme mit freundlichen Grüßen.

 

Worte aus der Bibel für die Taufe

Liedvorschläge für die Taufe